skip to Main Content
+49 (700) 34778539 info@firstlex.de Login
[layerslider id="6"]

Rechts- und Geschäftsfähigkeit




Es folgen Regeln über die Rechtsgeschäfte. Dazu gehört u.a. die Geschäftsfähigkeit. Sie ist zu unterscheiden von der Rechtsfähigkeit.

Die Rechtsfähigkeit meint die Fähigkeit, Träger von Rechten und Pflichten zu sein; die Geschäftsfähigkeit meint, im Rechtsverkehr selbst handeln zu können.

Beispiel: ein  soeben geborenes Kind kann zwar Träger von Rechten und Pflichten, etwa als Erbe, sein; es kann aber nicht selbst Geschäfte abwickeln, also etwa aus der Erbschaft einen (Kinder-) Sportwagen kaufen.

Dazu gehört aber auch das Recht der Willenserklärungen und Verträge sowie Fragen der Stellvertretung.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top