skip to Main Content
+49 (700) 34778539 info@firstlex.de Login
[layerslider id="6"]

Mitteilung an den Arbeitgeber

An die
Geschäftsführung
im Hause

Hinzuziehung eines Sachverständigen gem. § 80 Abs. 3 BetrVG

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die Beantwortung unseres Schreibens vom (Datum) und die Überlassung der geforderten Unterlagen.
Nach einer ersten Auswertung hat der Betriebsrat auf seiner Sitzung am (Datum) beschlossen, einen Sachverständigen gem. § 80 Abs. 3 BetrVG hinzuzuziehen. Der Beschluss liegt in Kopie bei. (Beschluss beifügen). Der Sachverständige soll folgende Aufgaben wahrnehmen:

(Liste mit Aufgaben)
Die Hinzuziehung eines Sachverständigen ist erforderlich, weil der Betriebsrat auf Grund der Komplexität der Materie nicht in der Lage ist, die Angelegenheit hinsichtlich aller betriebsverfassungsrechtlich relevanten Aspekten selbst zu bewerten (muss gegebenenfalls noch näher erläutert werden).
Als Sachverständige haben wir Frau/Herr (Name) von der Firma (Name der Firma) vorgesehen..
Der vom Betriebsrat gezeichnete Beratervertrag liegt zur Kenntnis in Kopie bei.
Wir bitten um Ihre Zustimmung zur Hinzuziehung der/des Sachverständigen und der damit verbundene Kostenübernahmerklärung  auf der gesondert beiliegenden Einverständniserklärung (Erklärung beilegen nach Absprache mit dem Berater) bis zum
(Datum).

Falls mit Ablehnung gerechnet wird:
Der Betriebsrat hat ferner beschlossen, nach erfolglosem Verstreichen dieser Frist Ihre Zustimmung durch das Arbeitsgericht ersetzen zu lassen. Da eine sachverständige Beratung für den Betriebsrat außerordentlich dringend ist, behalten wir uns einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung vor.

Mit freundlichen Grüßen

Betriebsrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top