skip to Main Content
+49 (700) 34778539 info@firstlex.de Login
[layerslider id="6"]

Folgen

Der AN kann solche Fragen, die vom Fragerecht des AG nicht mehr gedeckt sind, verweigern. Er kann aber auch, wenn er dadurch Nachteile fürchten muss, die Fragen falsch beantworten, ohne dass ihm dadurch rechtliche Nachteile erwachsen.
So gibt die insoweit gerechtfertigte Falschbeantwortung des AN dem AG in der Regel keine rechtliche Handhabe, den Arbeitsvertrag anzufechten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top