skip to Main Content
+49 (700) 34778539 info@firstlex.de Login
[layerslider id="6"]

Begrenzung des Haftungsumfangs

Mit Ausnahme von § 833 S.1 BGB und § 22 WHG sind summenmäßíge Haftungshöchstgrenzen festgesetzt. Schmerzensgeld wird -abgesehen von den Fällen der §§ 53 Abs.3 LuftVG, § 29 Abs.2 AtomG, § 833 S.1 BGB- nicht geschuldet.

Wegen der Haftungsbeschränkungen ist die verschuldensabhängige Haftung nach Vertrags- und Deliktsrecht von erheblicher Bedeutung. Sie greift neben der Gefährdungshaftung ein.
 

Schreibe einen Kommentar

Back To Top