Alle Themen Ihres Unternehmens

Wir kümmern uns um nahezu sämtliche Themen, die im Laufe der Zeit für ein Unternehmen zum Problem werden können.

firstlex-Anwälte weisen Schwerpunkte in folgenden Bereichen auf:
 

Handels- und Gesellschaftsrecht
Wir beraten Sie bei der Gründung von Gesellschaften, bei Gesellschafterstreitigkeiten, Erstellung von Gesellschaftsverträgen sowie im Recht der Handelsvertreter, speziell auch im OHG- und KG-Recht oder der Stillen Gesellschaft.

Insolvenz und Sanierung
Wir begleiten Erwerber und Insolvenzverwalter beim Erwerb oder Verkauf von Unternehmen aus der Insolvenzmasse. Wir helfen bei der Gründung von Auffanggesellschaften und führen Sanierungs- und Umschuldungsverhandlungen für Banken und Unternehmen.

Umstrukturierungen
Wir beraten Unternehmen bei allen Formen der Umstrukturierung von der Reorganisation unternehmensinterner Organisations- und Rechtsformen über Fusionen, Spaltungen und Ausgliederungen. Dabei verfügen wir über besondere Kompetenz bei der Vermittlung und Harmonisierung im Zusammenspiel der kollektivrechtlichen Betriebspartner.

Verhandlungsführung und Strategieberatung

Wir haben mehr als 15 Jahre intensive Erfahrung bei Mitbestimmungs-Projekten, u.a. bei zahlreichen DAX-Konzernen. Dabei verfügen wir über beste Kenntnisse der Abläufe und Vorgehensweisen in Gremien.

M&A

Wir beraten Sie bei Fusionen, finanzierten Akquisitionen und Joint Ventures.

Private Equity/Venture Capital

Wir gestalten die rechtlichen und steuerlichen Aspekte von Buy-Out-Transaktionen und begleiten Sie in allen Fragen der Akquisition, Finanzierung, des Venture Capital und der Fonds-Strukturierung.

Projektsteuerung Start-Up

Wir übernehmen das Projektmanagement, begleiten die Finanzierung und übernehmen die juristische Gestaltung und dessen Controlling.

Datenschutzrecht

Wir stellen betriebliche Datenschutzbeauftragter, gestalten und verhandeln EDV-Betriebsvereinbarungen oder Richtlinien zum Einsatz von Mail, Internet, Telefonsystemen etc.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (intern/extern)

Wir beraten Sie beim Einsatz von Kommunikationstools im Unternehmen, insbes. in Phasen der Reorganisation.

Coaching von Führungskräften in freier Rede, Vortragskonzeption etc.

Wirtschaftsraum V.A.E., U.K.S.A., Nordafrika, Libyen

Über die Kooperation der Kanzlei Dr. Stumper mit Kanzleien im arabischen Raum, u.a. der größten Anwaltskanzlei Libyens, können wir sicherstellen, daß Projekte deutscher Unternehmen in diesem aufstrebenden Wirtschaftsraum reibungslos betreut und umgesetzt werden.

Mehr dazu

Compliance im Unternehmen…

…immer noch zu wenig beachtet

Nur einige von vielen sogenannte „soften“ Themen, die zu dramatischen Einbrüchen führen können, wenn sie falsch gehandhabt werden:

  • Whistleblowing
  • Social Media
  • Datenschutz
Mit „Ethik im Unternehmen“ hängen die Begriffe alle zusammen. Aber wie?
Durch die Korruptions-Affären deutschen Konzernen ist „Ethik“ in der Wirtschaftswelt zum vieldiskutierten Thema geworden.
Im Jahr 2006 kamen „Ethikrichtlinien“ in die Schlagzeilen, weil ein US-Discounter die für seine amerikanischen Mitarbeiter aufgestellten Verhaltensregelungen 1 zu 1 auf seine deutsche Tochter übertragen hat.
DAX-Unternehmen geben sich sogar freiwillig verbindliche Verhaltensregelungen, weil sie eine gelebte Unternehmenskultur als erfolgversprechend ansehen. Konzernleit- und –richtlinien sollen für die täglichen Geschäftssituationen einheitliche, praktisch anwendbare sowie inhaltlich schlüssige Hinweise für die Mitarbeiter geben.
Von den befragten 30 DAX-Unternehmen wurden 30 Formen der Handhabung bekannt. Es gibt kein Allheilmittel. Jeder wurschtelt sich nach seinem Gutdünken durch.
Als Richtschnur dienen zwar der Deutsche Corporate Governance Kodex sowie bei internationalen Konzernen die Regelungen der New Yorker Börse – die Ergebnisse sind jedoch sehr unterschiedlich.
Einige Unternehmen haben detailfreudige Ethikregeln, die alle gängigen Standards wie Insiderhandel, Geldwäsche, Interessenskollisionen und Korruption enthalten und veröffentlichen diese. Andere haben Regelungen, halten sie jedoch geheim.
Gleichzeitig wird massiv gegen Datenschutzvorgaben verstoßen, ohne das das Management diese Risiken noch beherrschen kann. Datenschutzbeauftragten fehlt dabei häufig der übergreifende Ansatz eines Management-orientierten Konzepts. Und die Außenwirkung wird ohnehin meistens völlig übersehen.
 
Wir können das für Sie ändern.
Unser Haus legt Wert auf übergreifende, präventive Systeme, die nicht (wie die meisten) abgeheftet und vergessen werden, sondern praktikabel sind.
Und außerdem so effektiv, daß ein Imageschaden von vornherein verhindert wird.